Praxis für Psychotherapie Eva M. Bader München

Workshops
Weiterbildungen

Psychotherapiepraxis Eva M. Bader Philosophie und Arbeitsweise Therapiemethoden und Verfahren Leistungen und Abrechnung Workshops und weiterbildungen Vita Kontakt Impressum

 

 

 

Fort- und Weiterbildung soll mehr als ein Pflichtteil zur Aufrechterhaltung der Qualifikation in der eigenen Profession sein. Sie ist ein Baustein zur persönlichen Entfaltung und zur beruflichen Weiterentwicklung.

Fort- und Weiterbildungen:

Bewegte Entwicklungspsychologie und die Kestenberg-Spannungsfluss-Rhythmen

Weiterbildung Kreativtherapeutische Methoden - Dauer 2 Jahre


Einzel- und Gruppensupervision für Tanztherapeuten/innen und Bewegungs-Tanzpädagogen/innen


Lehrtherapie


Vortragsreihe 'hören - erfahren - erleben'


Jahresgruppe
Authentische Bewegung:


Workshops:

Ausdrucksmalen und Tanz

Bewegung - Stille - Präsenz


Kurse an anderen Institutionen :

 

Fort- und Weiterbildungen

vertiefen das Wissen in einem speziellen Fachgebiet und öffnen Perspektiven für neue Herangehensweisen im persönlichen und beruflichen Alltag.
Meine Workshops beinhalten, bedingt durch den körperorientiert-kreativtherapeutischen Ansatz, immer auch methodenbezogene Selbsterfahrung.

 

Bewegte Entwicklungspsychologie

Die Kestenberg-Spannungsfluss-Rhythmen Teil 1
Praktisches Arbeiten und Intervention

Frühkindliche Entwicklungsstufen in Theorie und Praxis. Bindungstheorien und Bindungsstile werden durch und in Bewegung erlebbar und verständlich. Die Kestenberg-Rhythmen werden als Grundlagen der Bewegungs- und Interaktions-Analyse mit hohem Praxisbezug vermittelt.
Die Fortbildung richtet sich an alle Berufssparten, die mit Kindern arbeiten.
Insbesondere auch an junge Eltern damit sie die Entwicklung ihrer Kinder besser verstehen und begleiten können

Termine: In Planung
Samstag 10.00 - 17.00 Uhr
Sonntag    9.30 - 13.00 Uhr
Seminargebühr: € 170,-
Download Kursflyer

Die Fortbildung findet in Kooperation mit tanz impulse münchen statt.
Anmeldung über Download-Formular hier:

Nach oben


Weiterbildung Kreativtherapeutische Methoden - Dauer 2 Jahre

Die Weiterbildung richtet sich an bereits psycho-/therapeutisch ausgebildete und in diesen Berufsfeldern tätige Menschen und an (sozial)pädagogisch und künstlerisch-pädagogisch Tätige, die ihr Repertoire um die Dimension Kreativtherapeutischer Methoden erweitern möchten.
Die Vermittlung kreativtherapeutischer Methoden orientiert sich an den Grundsätzen der humanistischen Psychologie.
Die Weiterbildung zielt auf vorrangig handlungs- und ressourcenorientierte Interventionen, durchaus mit tiefenpsychologischem Blick auf relevante Entwicklungsthemen. Bindungstheoretische Konzepte (Bowlby, Ainsworth, Brisch u.a.) finden bezogen auf den jeweiligen kreativtherapeutischen Ansatz entsprechende Berücksichtigung.
Die Gewichtung bei der Vermittlung der theoretischen Inhalte sowie im praktischen Üben liegt zu 50% auf Tanz- und Ausdrucksorientierten Verfahren, zu 40% auf Malen und dem Begleiten der Malprozesse und zu 10% auf der Arbeit mit Atem und Stimme.

1. Jahr - Grundstufe


Im ersten Jahr der Weiterbildung stehen die Vermittlung der Bewegungsanalyse nach Rudolf von Laban in Theorie und Praxis im Vordergrund. Die Teilnehmer/innen lernen Bewegungsbeobachtung, bewegte Interaktion im Einzel- und Gruppensetting, Gruppenleitung, Gesprächsführung und kreative Bewegungsgestaltung. Das erste Weiterbildungsjahr beinhaltet ein supervidiertes Praktikum für den Bereich Tanz/Bewegung, um das Erlernte praktisch anzuwenden und zu vertiefen.
Ebenfalls im ersten Jahr eignen Sie sich die praktischen und theoretischen Grundkenntnisse für den maltherapeutischen Bereich an (Ausdrucksmalen/Begleitetes Malen). Selbsterfahrung in den Bereichen Bewegung/Tanz, Malen, Körperarbeit und Stimme begleiten und vernetzen die theoretischen Inhalte. Aus der Übung resultiert die "leibhaftige Integration" des Erlernten.
Mit bestandener Prüfung am Ende des ersten Jahres können die Teilnehmer/innen die Aufbaustufe belegen.

Die Weiterbildung findet in Kooperation mit tanz impulse münchen statt.
Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist der Besuch eines Informations- und Orientierungsseminars.

Termine:

Samstag, 06.04.2019
Freitag, 10.05.2019
09.30 - 10.30 kostenlose Einführung in das Weiterbildungskonzept
11.00 - 14.00 Workshop zur praktischen Erfahrung der Arbeitsmethoden und zur persönlichen Eignung

Seminargebühr: € 60,-

Anmeldung zu den Informations- und Orientierungsseminaren als Download-Formular hier:

Nach oben


2. Jahr - Aufbaustufe


Mit den erworbenen Fähigkeiten und Kenntnissen aus der Grundstufe werden in der Aufbaustufe kreativtherapeutische Methoden (Bewegung/Tanz, Malen, Körperarbeit und Stimme) inhaltlich vertieft und unter Supervision im Team der Weiterbildungsgruppe praxisnah geübt und reflektiert. Fachbezogenes Literaturstudium findet begleitend statt.

Die Weiterbildung wird mit einem Zertifikat bestätigt, in welchem alle Lehrinhalte nach zeitlicher Gewichtung aufgeführt sind.

Die Weiterbildung findet in Kooperation mit tanz impulse münchen statt.
Voraussetzung für die Teilnahme an der Weiterbildung ist der Besuch eines Informations- und Orientierungsseminars.

Termine: Samstag, 06.04.2019
Freitag, 10.05.2019

09.30 - 10.30 kostenlose Einführung in das Weiterbildungskonzept
11.00 - 14.00 Workshop zur praktischen Erfahrung der Arbeitsmethoden und zur persönlichen Eignung
Seminargebühr: € 60,-

Anmeldung zu den Informations- und Orientierungsseminaren als Download-Formular hier:

Nach oben


Einzel- und Gruppensupervision für Tanztherapeuten/innen und Bewegungs-Tanzpädagogen/innen

Als Supervisorin BTD, sind mir neben Fallbesprechungen, Erweiterung der methodischen Kompetenz und Hilfestellung zu didaktischen oder inhaltlichen Problemen, immer auch der/die Supervisand/in mit ihrem persönlichen Prozess wichtig. Der Brückenschlag zwischen fachlicher Unterstützung und Arbeit an und in Beziehung steht im Fokus der Aufmerksamkeit.

Nach oben

 

Lehrtherapie

Als Lehrtherapeutin BTD biete ich Lehrtherapie für Tanz-und Kreativtherapeut/innen in Ausbildung an. Ich arbeite in diesem Bereich mit allen mir zur Verfügung stehenden therapeutischen Methoden, wobei ich tanztherapeutische und körperpsychotherapeutische Herangehensweisen vorrangig im Blick behalte.

Nach oben

 

Vortragsreihe 'hören - erfahren - erleben'

Unter diesem Titel gibt es seit 2016 eine Vortragsreihe zu Aspekten von Eva Baders (tanz-)pädagogischer und -therapeutischer Arbeit.
In loser Reihenfolge werden Arbeitsmethoden und -ansätze, Forschungsergebnisse und Hintergrundinformationen zu verschiedenen Kursangeboten, oft auch im Bezug zu aktuell angebotenen Kursen und Workshops vorgestellt. Jeder Abend umfasst ein in sich abgeschlossenes Thema.
Die Vorträge beinhalten nicht nur verbale Information sondern immer auch Demonstrationen und die Möglichkeit die Inhalte selbst zu erleben und auszuprobieren.
Kuratiert und meist auch gehalten werden die Vorträge von Eva M. Bader.

Neue Termine in Planung

Nach oben

 

Jahresgruppe Authentische Bewegung

Diese Gruppe ermöglicht Ihnen, regelmäßig mit Authentischer Bewegung Ihre (spirituelle) Selbsterfahrung und persönliche Entwicklung zu vertiefen. Die Jahresgruppe ist langfristig angelegt.
Teilnahme ist nach vorherigem Erstgespräch möglich. Regelmäßige Teilnahme setze ich voraus.
Im Gruppenprozess geben wir wechselnden Themen Raum wie z.B.: Selbstliebe, Umgang mit Verletzung/Trauma, Trauer, Verlust, Wut. Neben der Authentischen Bewegung, Gesprächsrunden und nährendem Tanz nehme ich Elemente aus Zen (stilles Sitzen) und dem Diamond Approach (Ridhwan-Arbeit) mit hinein.
Die Gruppe eignet sich zur Vertiefung des eigenen Selbsterfahrungs-Prozesses und unterstützt das persönliche Wachstum. Ebenso ist sie geeignet zur Fortbildung und Supervision für alle, die mit Menschen arbeiten, zur Psychohygiene und generell für die Entwicklung von Achtsamkeit.

Authentische Bewegung ist ein ganzheitlicher, körperorientierter Weg zur größerer Bewusstwerdung und Persönlichkeitsentwicklung. Entstanden auf der Basis von Jungscher Psychologie wurde die Authentischen Bewegung in Verbindung mit Körperarbeit zu einer eigenständigen tanztherapeutischen Disziplin.
Diese Form der Achtsamkeitspraxis ist ein Übungsweg, der über Bewegung vielfältige Möglichkeiten bewegter Selbsterforschung offenbart. Wesentlich in der Authentischen Bewegung ist, dass unsere kognitiv-denkenden und bewertenden Wahrnehmungsbereiche in den Hintergrund treten dürfen, um mehr Raum zu geben für intuitives Spüren, aktives Imaginieren und leibhaftigen Ausdruck.
Ein besonderes Merkmal der Authentischen Bewegung ist auch, dass die Bewegung von einem/r Zeugen/in begleitet wird - das heißt - wir werden gesehen und wir lernen beobachten, ohne uns selbst dabei zu verlieren oder "auszublenden".
Authentischen Beweg. ist ein Weg zur Schulung von Präsenz für sich und die Menschen, mit denen wir in Kontakt sind. Letztendlich ist Authentischen Bewegung ein spiritueller Weg.
In der Authentischen Bewegung geht es um Öffnung für den persönlichen Ausdruck , um ein Schöpfen aus der eigenen Tiefe und um die Anbindung an das kollektive Wissen. Das heißt:" In-Kontakt-kommen" mit den eigenen Ressourcen und der Seelenweisheit. Weil der persönliche Ausdruck über den Körper und die Bewegung hinaus individuelle Facetten hat, arbeiten wir auch mit intuitivem Malen und Schreiben, vertiefen im Gespräch Erlebtes und Erfahrenes und gönnen uns kurze Einheiten der Zentrierung und Stille.
Die daraus erwachsende "innere Haltung" dient zum einen der eigenen Psychohygiene und unterstützt zum anderen in allen Klienten-zentrierten Berufen, die Beziehung wach, authentisch und lebendig zu gestalten. Eine verbesserte Stressregulation, achtsame Körper- und Selbstwahrnehmung stärken die Beziehungsfähigkeit.

Termine: 1x pro Monat Mittwochs 18.30 - 21.00 Uhr
30.01., 27.02., 27.03., 08.05., 05.06., 03.07.2019
Sommerpause August 2019
Folgetermine ab September 2019
Honorar: €  50,- /Abend
€ 290,-/6-er Block

Anmeldung über Download-Formular hier:

Nach oben

 

Workshops

eigenen sich hervorragend zur ressourcenorientierten Selbsterfahrung. Sie dienen der Psychohygiene für den Alltag und in helfenden und therapeutischen Berufen. Sie sind hilfreich bei der Klärung eines Anliegens und als körper- und ausdrucksorientiertes Therapieverfahren begleitend zu einer gesprächsfokussierten Therapie.

Bewegung - Stille - Präsenz

Körperarbeit - Ausdrucksmalen - Tanz - Authentische Bewegung

Dieser Kurs begleitet auf eine Reise zu unseren inneren Kraft-Quellen und lässt achtsam werden für die innere Bewegung. Im still und aufmerksam Werden für das, was nach außen sichtbar und gelebt werden will stärken wir die Präsenz für uns selbst und unser Handeln im Alltag.
Authentische Bewegung als Bewegungs-Ritual, Ausdruck dieses bewegten Prozesses mit Farben, intuitives Schreiben und begleitende Körperarbeit sind unterstützende Methoden, die uns unmittelbar in Kontakt mit unseren kreativen, stärkenden und nährenden Ressourcen bringen.
Ausdrucksmalen und die vertiefende Erfahrung durch Bewegung und Tanz ermöglichen uns oft einen Perspektivenwechsel oder eine persönliche Einsicht. Sie geben uns zudem einen spontanen Zugang zu unseren Gefühlen und öffnen Kanäle für den Ausdruck unserer Lebendigkeit.


Termin: In Planung
Samstag 09.30 - 18.00
Sonntag 09.30 - 14.00
Kursgebühr: € 190,-

Anmeldung über Download-Formular hier:

Download Kursflyer

Nach oben

 

Ausdrucksmalen und Tanz

ist eine von mir seit 1998 entwickelte Synthese von tanz- und maltherapeutischen Methoden.
Den Schwerpunkt in den Kursen lege ich auf das "Begleitende und Lösungsorientierte Malen"® nach Bettina Egger/Jörg Merz (Schweiz).
Malprozesse werden mit verschiedenen tanztherapeutischen Methoden vertieft, zum Ausdruck gebracht und im therapeutischen Gespräch geklärt.


Termine: Schnupperkurs   25.01.2019
Freitag  17.00 - 20.00
Kursgebühr: € 55,-
 
  Kurs 1/2019 15.03. - 29.03.2019
3x Freitags  17.00 - 20.00
Kursgebühr: € 155,-
 

Die Kurse finden in Kooperation mit tanz impulse münchen statt.
Anmeldung über Download-Formular hier:

Nach oben

 

Kurse an anderen Institutionen

 

Nach oben

 

 

 

 

Je mehr wir verstehen, desto mehr sehen wir um uns herum.
Und je mehr wir sehen, desto mehr verstehen wir.
Auf diese Weise wird es immer etwas Neues zu entdecken geben.

J. Gaardner